Das Didgeridoo ist das Blasinstrument der australischen original Bevölkerung, den Aborigines. Das Instrument hat eine sehr wichtige zeremonielle Bedeutung und ist heute ein wichtiger Kulturträger für ganz Australien. Ein von Termiten ausgehöhlter Ast oder Baumstamm dient als Rohling für das Instrument. Der Name ist nicht Aboriginal Ursprungs, sondern stammt von Dr. Herbert Basedow, der 1926 den Sound, den übende Didgeridoo-Spieler produzierten, als Namen für das Instrument prägte. Beschreiben kann man es als eine Mischung zwischen Horn und Trompete. Es gibt die unterschiedlichsten Theorien wie es enstand und wie alt es sein mag. In der Geschichte der Menscheit ist es vermutlich das älteste Blasinstrument der Erde. Ein traditioneller Name ist Yedaki, der von den Yolngu, den Menschen aus Arnhem-Land im Norden Australiens stammt. Mit dem Yidaki werden Geschichten der Sänger begleitet, die von der Zeit erzählen als die Götter, Geister und Tiermenschen unsere Welt erschufen, und von ihren Träumen, die uns am Leben halten. Wir können darauf musizieren, auf seinem Klang magische Traumreisen erfahren, durch die Vibration Heilprozesse auslösen und den Atem als neue Erfahrung zum Heil werden erleben.

 

Beispiel-Klang

 

Wie ich zum Didgeridoo fand (Word Format)

Pflegetips für Euer Yidaki (Word Format)

Tips & Informationen zum Didgeridoo Spiel (Word Format)